Ehrenamtliche Sprachmittler gesucht

0

Das Sprachmittlungsteam im Ammerland braucht Unterstützung

rr | Für das Team im Landkreis Ammerland werden weitere ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesucht. Aktuell benötigt die Gruppe vorrangig Unterstützung bei Übersetzungen in den Sprachen Dari/Farsi, Rumänisch, Russisch und Kurdisch. Bewerben können sich alle Interessierten, die neben der Übersetzungssprache über fundierte Kenntnisse in der deutschen Sprache verfügen und Freude an der Arbeit mit Menschen, an Teamarbeit sowie an Fortbildungen haben.

„Viele Neuzugewanderte haben inzwischen gute Fortschritte beim Erlernen der deutschen Sprache erzielt. Trotzdem bleibt das Angebot zur Sprachmittlung sehr wichtig, weil die Menschen im Zuge der Integration viele komplexe Lebenssituationen verstehen und Regeln kennenlernen müssen“, erklärt Petra Müller, Mitarbeiterin der Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe. „Um den aktuellen Übersetzungsbedarf decken zu können, benötigen wir weitere ehrenamtliche Sprachmittlerinnen und Sprachmittler.“

Sprachmittlung wird im Landkreis Ammerland zugewanderten Menschen bei Arztterminen, Behördenkontakten, in Beratungsstellen oder bei Elterngesprächen in Schulen oder Kindertagesstätten kostenfrei angeboten. Mittlerweile leistet das engagierte Team von aktuell 26 Frauen und 22 Männern im ganzen Ammerland Übersetzungshilfe in 22 verschiedenen Sprachen. Etwa 200 Einsätze werden monatlich durchgeführt – ein Großteil davon im Gesundheitsbereich.

Wer in der ehrenamtlichen Sprachmittlung tätig werden möchte, wird mittels einer Qualifizierung gut auf diese Aufgaben vorbereitet und erhält für die jeweiligen Einsätze eine Aufwandsentschädigung. Während der Tätigkeit besteht das Angebot zum regelmäßigen Austausch im Team, um auch mögliche schwierige Situationen bei der Übersetzungsarbeit besprechen zu können. Die Teamtreffen werden durch die Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern begleitet. Die ehrenamtliche Sprachmittlung ersetzt allerdings nicht die Tätigkeit von vereidigten Dolmetschern.

Wer Interesse an einer Tätigkeit in der Sprachmittlung hat, kann sich an Petra Müller, Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe, unter der Telefonnummer 04488 56-2761 oder per Email unter p.mueller@ammerland.de wenden.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

 

 

 

Teilen und posten