Die Themen der Älteren und der Jüngeren hören

0

Jöran Gertje (SPD) hat einen Antrag zur Diskussion über den Seniorenplan des Landkreises Ammerland im Fachausschuss gestellt. Zudem möchte er, dass sich das neue Team der Jugendpflege Rastede den Mitgliedern vorstellt.

Von Britta Lübbers

Ratsherr Jöran Gertje hat beantragt, dass Anja Kleinschmidt von der Ammerländer Koordinierungsstelle Migration und Demografie in den Kinder-, Jugend- und Sozialausschuss Rastede eingeladen wird, um die 2. Fortschreibung des Seniorenplans für den Landkreis Ammerland vorzustellen. „Seitdem ich Mitglied im Ausschuss bin, wurden ausschließlich Themen beraten, die Kinder und Jugendliche betreffen“, schreibt Gertje in seiner Antragsbegründung. Anja Kleinschmidt sei als Fachfrau für demografische Themen bereits von den Sozialausschüssen anderer Ammerland-Kommunen eingeladen worden, um den fortgeschriebenen Seniorenplan zu erläutern. „Rastede stellt hier eine Ausnahme dar“, bedauert Gertje. Er habe bereits mehrfach vergeblich um die Vorstellung der Expertise gebeten. Daher beantrage er nun die Präsentation des Seniorenplans, damit im Fachausschuss eine inhaltliche Auseinandersetzung erfolgen könne.

Gute Arbeit

Zudem stellte er den Antrag, dass sich das neue Team der Gemeindejugendpflege Rastede dem Ausschuss vorstellt und sein Konzept für die kommenden Jahre präsentiert. Im August wurde Tabea Diers als neue Jugendpflegerin eingestellt, im Oktober folgte Zoe Höpfner.

Die Gemeindejugendpflege leiste gute Arbeit, meint Jöran Gertje. „In meiner subjektiven Wahrnehmung ist die tatsächliche Arbeit der Jugendpflege aber weitestgehend unbekannt.“ Aus interfraktionellen Gesprächen wisse er, dass er nicht das einzige Ratsmitglied sei, das diesen Eindruck habe.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

 

 

 

Teilen und posten