Wünsche wahr werden lassen

0

Heute startet die Wunschbaumaktion. Das ehrenamtliche Team möchte mit Hilfe von Spenden finanziell schwächeren Kindern aus Rastede einen Geschenkwunsch zu Weihnachten erfüllen.

rr | „Insgesamt sechs Wunschbäume stehen vom 7. November bis zum 5. Dezember im Evangelischen Gemeindehaus, in der Katholischen Kirche, in der Landessparkasse zu Oldenburg, der Oldenburgischen Landesbank, der Raiffeisenbank sowie in der Esso-Tankstelle Bruns“, erklärt Anne Ahlers-Bolting vom Familienservicebüro der Gemeinde Rastede. In diesen vier Wochen können sich Bürgerinnen und Bürger, die einem Kind ein kleines Weihnachtsgeschenk machen möchten, eine Karte mit einem Geschenkwunsch vom Baum nehmen und das entsprechende Präsent am 7. Dezember (14 bis 17 Uhr) im Evangelischen Gemeindehaus am Denkmalplatz abgeben.

Organisiert wird die Wunschbaumaktion wie in den vergangenen Jahren von Paulina Hybrant und einem Team von Ehrenamtlichen aus Rastede mit Unterstützung des Familienservicebüros.

Angeschrieben wurden vom Familienservicebüro 195 Familien, die Arbeitslosengeld II und Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz beziehen. In diesen Familien leben etwa 410 Kindern im Alter bis zu 15 Jahren. Die Kinder und Jugendlichen können jetzt einen Geschenkvorschlag auf eine Karte schreiben. Die Karten werden anschließend an den von der Baumschule Funch in Loy gespendeten Wunschbäumen aufgehängt. Mehr als 30 Euro sollte das einzelne Geschenk nicht kosten.

Wer Fragen zur Wunschbaumaktion hat oder etwas spenden möchte, kann sich bei Paulina Hybrant (Tel. 0152 / 51991994) melden.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

 

 

Teilen und posten