- Rasteder Rundschau - https://rasteder-rundschau.de -

„Fridays for Future“ macht auch in Rastede weiter

Am 29. November will die Bewegung erneut demonstrieren. Auch die „Fridays for Future“-Aktiven in Rastede machen mit und laden vorab zum Treffen ins Bistro am Bahnhof (BAB) ein. Termin ist der kommende Dienstag, 22. Oktober.

Von Britta Lübbers

„Mit dem 20. September hat die Bewegung Geschichte geschrieben”, erklärt KGS-Schüler Stefan Mester, der zum Organisationsteam von „Fridays for Future“ in Rastede gehört. Allein in Deutschland hatten an diesem Tag mehr als eine Million Menschen für eine bessere Klimapolitik demonstriert. In Rastede gingen rund 800 Streikende auf die Straße, neben Schülerinnen und Schülern auch Kindergartenkinder und viele Erwachsene. „,Fridays for Future‘ deckt die Breite der Gesellschaft ab“, unterstreicht Mester. Mit dem Klimaschutzpaket der Bundesregierung ist der 18-Jährige jedoch nicht zufrieden. „Trotz der immensen Proteste scheint die Regierung die Dramatik nicht verstanden zu haben. Deshalb sind weitere Streiks nötig.“

Am 29. November will „Fridays for Future” erneut Zeichen setzen. „Auch in Rastede wird dann demonstriert“, kündigt Stefan Mester an. Damit sich möglichst viele Klima-Demonstranten am Streiktag beteiligen, laden die Rasteder Organisatoren alle Interessierten am 22. Oktober, 18 Uhr, zum Vorbereitungstreffen ins Bistro am Bahnhof ein. „Wir freuen uns auf viele motivierte Menschen, die Lust haben, aktiv zu werden und mitzuhelfen, oder einfach nur miteinander ins Gespräch zu kommen“, sagt Mester.