Spannende Spiele beim Handballturnier

0

Zum Rasteder Residenz-Cup am 24. und 25. August erwarten die Handballer des VfL Rastede ein starkes Teilnehmerfeld

Von Kathrin Janout

Nach schweißtreibenden Runden im Schlosspark und auf dem Sportplatz sowie intensiven Einheiten in der Sporthalle mit einigen Vorbereitungsspielen schließen die Rasteder Handballmannschaften ihre Saisonvorbereitung traditionell mit dem Rasteder Residenz-Cup ab. Das Turnier findet am 24. und 25. August bereits zum neunten Mal statt. Die Damen und Herren des VfL Rastede erwarten ein starkes Teilnehmerfeld in der Halle Feldbreite. Der Eintritt ist für Zuschauer an beiden Turniertagen frei. „Es lohnt sich also auch, einfach mal kurz reinzuschnuppern und einen Kaffee zu trinken“, betont Ronald Zange. „Der VfL Rastede und der Handball-Förderverein als Veranstalter freuen sich über zahlreiche Zuschauer.“

Am Sonnabendnachmittag ab 14 Uhr beginnt das Turnier der Damen. Die erste und zweite Mannschaft des VfL Rastede empfangen die SG Obenstrohe/Dangastermoor aus der Landesliga, die HSG Emden und SVGO Bremen aus der Landesklasse, sowie SVE Wiefelstede, TV Cloppenburg II und Concordia Ihrhove aus der Regionsoberliga. Damit ist es das leistungsstärkste Teilnehmerfeld, das bisher bei den Damen gemeldet wurde. Die Endspiele werden gegen 17 Uhr angepfiffen.

Am Sonntag geht es bei den Herren bereits um 11 Uhr los. Aus der Oberliga, der vierthöchsten deutschen Spielklasse, treten der TuS Rotenburg, SV Beckdorf und die HSG Schwanewede/Neuenkirchen an. Die HSG Heidmark, TvdH Oldenburg, TSV Daverden und OHV Aurich II zeigen sich als Vertreter der Verbandsliga. Der gastgebende VfL hat als Landesligist eher Außenseiterchancen. Die Endspiele beginnen gegen 15.30 Uhr. n

 

 

 

 

Teilen und posten