Musik verbindet über Grenzen hinweg

0
Die Showband Rastede war bei der NDR-Plattenkiste zu Gast

rr | Viel zu erzählen gab es Anfang August in der Sendung „Plattenkiste“ bei NDR 1 Niedersachsen. Morena Stolle, Robin Clausing und Carsten Helms unterhielten sich mit Moderatorin Martina Gilica über die Showband Rastede, die im vergangenen Jahr die Deutschen Meisterschaften gewonnen hatte. Dieser Triumpf habe alle begeistert. Schmunzelnd mutmaßte Carsten Helms, so manches Bandmitglied habe seither die Goldmedaille nicht mehr abgelegt. Jetzt bereiten sich die Musiker auf die bevorstehende Deutsche Meisterschaft am 31. August vor, wo man sich gerne erneut den Titel sichern würde. Doch auch die Konkurrenz trainiert, wissen die Rasteder. Größter Konkurrent seien dieses Mal die Ausrichter – die Starriders aus Bad Münder.

Robin Clausing ist der zuständige Show-Ausbilder. Die jeweiligen Shows seien anspruchsvoll, aber man könne alles lernen, erklärte er. Es gehöre schon einiges dazu, neben dem Beherrschen von Noten und Musik auch noch die Koordinaten mit mehr als 60 Musikern abzulaufen.

Seit 2015 ist Morena Stolle in der Showband Rastede. Sie spielt das Marimba und gehört deswegen zum Frontensemble der Gruppe, die vorm am Feld steht. Denn sie könne schwerlich ihr schweres Instrument über die ganze Fläche schieben, sagte sie lachend.

Die jungen Musikerinnen und Musiker kommen aus allen Regionen Deutschlands und sogar aus Belgien. Denn die Showband ist viel unterwegs und hat sich über die Jahre einen Namen gemacht. Die Band hat im vergangenen Jahr in Italien am Wettkampf teilgenommen und kam auf Platz zwei, die belgische Konkurrenz erreichte Platz drei. Schnell habe man sich angefreundet, vier Belgier entschieden sich dafür, in Rastede mitzumachen. Nun reisen sie regelmäßig zu den Proben an, genau wie Musikerinnen und Musiker aus Baden-Württemberg, Bayern oder Berlin. Morena Stolle hat so auch ihren besten Freund kennen gelernt. „Es ist kaum zu glauben, als Deutsche in Italien einen guten Freund zu finden, der aus Belgien kommt“, stellte sie lachend fest. So verbindet die Musik über alle Grenzen hinweg.

Wer sich für die Showband Rastede interessiert und vielleicht sogar mitmachen will: „einfach anfangen“, raten die Gäste der Plattenkiste. Dadurch, dass es verschiedene Abteilungen gibt, sei für jeden etwas dabei: ein Spielmannszug, eine Brassband, die Youngsters für die zehn- bis 16-jährigen – und die Spirits 52 – das ist dann die Showband der Großen. Taktgefühl und Interesse für Musik sollten mitgebracht werden. Aber auch Tanzen – ganz ohne Instrument – ist bei den Color-Guards möglich. Mehr Informationen stehen auf der Internetseite www.showbandrastede.de.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Teilen und posten