Mehr als 100 Anträge auf Ehrenamtskarten

Die neuen Karten werden derzeit auf dem Postweg zugestellt

rr/lü | Die seit 2016 ausgegebenen Ehrenamtskarten der Gemeinde Rastede laufen Ende Juli ab. Die Gemeinde verschickt zurzeit neue Karten. Es sind mehr als 100 Anträge auf Vergabe der Vergünstigungskarte bei der Verwaltung eingegangen. „Aufgrund der zwei Wahltermine und dem damit verbundenen organisatorischen Aufwand mussten wir die Anfertigung etwas nach hinten verschieben“, erklärt die zuständige Fachbereichsleiterin, Sabine Meyer. Aber alle bislang beantragten Karten würden auf jeden Fall bis zum 31. Juli an ihre Besitzer zugestellt.

Wer seinen Antrag noch nicht abgegeben hat, muss allerdings damit rechnen, dass es eng wird mit der rechtzeitigen Zustellung. „Wir arbeiten alle vorhandenen Anträge schnellstmöglich ab, aber urlaubsbedingt wird es dann eine Unterbrechung bis zum 24. Juli geben“, berichtet Meyer. Die Anfertigung der Karten ist durch den präzise zu positionierenden neuen Strichcode etwas komplizierter geworden als noch bei dem Vorgänger-Modell. Der Code dient dem vereinfachten Einlassverfahren in die kommunalen Schwimmbäder.

Mit der Ehrenamtskarte möchte die Gemeinde Rastede das Engagement der Ehrenamtlichen würdigen. Die Karte ermöglicht z.B. einen kostenlosen Eintritt in die Rasteder Bäder und die entgeltfreie Ausleihe von Medien aus der Gemeindebücherei.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

 

 

Teilen und posten