Saisoneröffnung im Jaderpark

Die Sommersaison im Tier- und Freizeitpark startet am 30. März. Vorher werden noch zwei Winterführungen angeboten.

Von Anke Kapels

Am 30. März öffnet der Jaderpark seine Tore für die neue Sommersaison. Die Freizeitattraktionen wurden vom TÜV geprüft und freigegeben, der Bahnhof der elektrischen Pferdereitbahn wurde komplett überholt und acht funkelnagelneue Pferdchen warten auf ihre kleinen Reiter. Im Tierpark zeigen die Nasenbären und die Kapuzineräffchen ihre Kletterkünste auf den komplett neu eingerichteten Anlagen. Auch die ersten Ziegenlämmer sind geboren und erwarten in den Streichelgehegen die Besucher der neuen Saison. Natürlich gibt es wieder regelmäßig die beliebten Schau- und Mitmachfütterungen, während derer die Tierpfleger ihre Schützlinge näher vorstellen.

Vor der Saisonöffnung werden noch zwei Winterführungen veranstaltet. Die Reviertierpfleger erwarten die Gäste jeweils um 14.15 Uhr an der Spielscheune zu den etwa 60 bis 90 Minuten dauernden Führungen.

Außergewöhnliche Tiere im Zoo kann man bei der Winterführung am 23. März erleben. Ein Seriema oder auch ein Urson – was sind das für Tiere, und wie groß oder besser klein, sind die kleinsten Affen der Welt? Im Rahmen der Entdeckungsreise werden diese und viele weitere Fragen von den Fachleuten vor Ort beantwortet.

Am 24. März wird es eine Stippvisite zu den afrikanischen Tieren geben. Wie leben wärmeliebende Tiere in unserem norddeutschen Klima? Welche Ansprüche stellen sie an das Leben im Zoo? Diese und weitere Fragen beantworten die Tierpfleger bei ihrem Rundgang. Dazu werden Tierarten es von A wie Antilope bis Z wie Zwergflusspferd vorgestellt.

Es ist nur der reguläre Eintrittspreis in den Park zu zahlen.

 

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Teilen und posten