„Mamma Carlotta“ ermittelt in Rastede

Autorin Gisa Pauly las in der Gemeindebücherei aus ihrem aktuellen Krimi

rr | Wenn zu später Stunde noch Licht brennt in der „Villa Wächter“, dann ist Außergewöhnliches im Gange. So auch am Mittwochabend: „Das war unsere erste Abendveranstaltung für Erwachsene seit langer, langer Zeit“, berichtet die Leiterin der Gemeindebücherei Rastede, Nicole Tielker. Und diesem besonderen Anlass angemessen gab sich eine Bestseller-Autorin die Ehre: Gisa Pauly las aus ihrem aktuellen Krimi „Wellenbrecher“. Es ist der mittlerweile zwölfte Fall der italienischen Hobbydetektivin „Mamma Carlotta“, die mit ihrem besonderen Temperament die Insel Sylt aufmischt.

Außerdem berichtete Pauly den rund 25 Gästen alles über ihren Weg in die Schriftstellerei. Die Münsteranerin arbeitete rund 20 Jahre als Lehrerin an einer Berufsschule, bevor sie 1993 als freie Autorin tätig wurde. Ihre Beweggründe verarbeitete sie in ihrem nur ein Jahr später erschienenen Erstlingswerk „Mir langt’s! – Eine Lehrerin steigt aus“. Zwei Romane und knapp zehn Jahre später hat Pauly dann den Krimi als ihr Genre entdeckt. Und zwar am liebsten mit  Lokalkolorit. Während ihre ersten vier Geschichten noch in Münster spielen, dient seit der Geburtsstunde der „Mamma Carlotta“-Krimis 2007 Paulys Zweitwohnsitz Sylt als Schauplatz der Verbrechen.

Am Ende blieb auch noch genügend Zeit, um sich mit den eingefleischten Fans aus Rastede über verschiedene Ideen auszutauschen. Dabei ging es zum Beispiel um Mamma Carlottas Schwiegersohn, Hauptkommissar Erik Wolf. Viele Gäste wünschten sich für den langjährigen Witwer eine neue Partnerin, damit er in den kommenden Bänden nicht mehr so einsam ist. Auch eine mögliche Verfilmung der Reihe sowie die passende Besetzung wurden gemeinsam thematisiert. Und selbstverständlich signierte die 72-jährige Autorin auf Wunsch auch ihre Werke.

„Eine rundum gelungene Veranstaltung“, freute sich Bibliothekarin Tielker anschließend, „besonders die unterhaltsame Vortragsweise von Gisa Pauly hat mich beeindruckt.“

Das nächste Event steht bereits vor der Tür: Am Montag, 11. März, ist die Schriftstellerin Usch Luhn ab 16 Uhr zu Gast in der „Villa Wächter“ und liest für abenteuerlustige Kinder ab acht Jahren aus dem aktuellen Band ihrer Reihe „Die Chaos-Klasse“. Karten sind in der Gemeindebücherei erhältlich.

 

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

 

Teilen und posten