Kandidaten stellen sich der Diskussion

0

Die „Zukunftsbürger Rastede“ laden die drei Rasteder Bürgermeisterkandidaten zu Orientierungsgesprächen ein. Den Auftakt macht Lars Krause (SPD) am 31. Januar.

Von Britta Lübbers

Am 26. Mai sind die Rastederinnen und Rasteder aufgerufen, einen neuen Bürgermeister zu wählen. Nach dem Rückzug von Patrick Junker sind noch drei Bewerber im Rennen: Alexander von Essen (CDU), Lars Krause (SPD) und der parteilose Jens Meinert. „Die Zukunftsbürger machen den Glaubwürdigkeitstest“, heißt es in einer Pressemitteilung der Gruppe, die die Kandidaten zu „Orientierungsgesprächen“ einlädt. „Sie haben an dem Abend Gelegenheit, den Zuhörern Orientierung zu geben, mit welchen Zielen und Maßnahmen sie die Gemeinde weiterentwickeln wollen.“ Zugleich könnten sich die Kandidaten auch ein Bild davon machen, wie sich die Zukunftsbürger die künftige Gemeindeentwicklung vorstellen. Eine Diskussion mit dem Publikum sei dabei ausdrücklich erwünscht.

Folgende Termine wurden vereinbart: Lars Krause stellt sich am 31. Januar der Diskussion, Jens Meinert am 13. Februar und Alexander von Essen am 28. Februar. Die Veranstaltungen finden im Bistro am Bahnhof (BAB) statt und beginnen um 19.30 Uhr.

„Die Ergebnisse werden veröffentlicht“, teilen die Zukunftsbürger mit. „Wir werden sie zur Grundlage nehmen, um kurz vor der Bürgermeisterwahl Prüfsteine für eine zukunftstaugliche Kommunalpolitik vorzulegen.“

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

 

 

 

Teilen und posten