Stressbewältigung, Achtsamkeit und Qigong

Der VfL Rastede bietet ab dem 28. Januar neue Kurse an, in denen die Teilnehmer lernen, Stresssituationen gelassener zu meistern und das Wohlbefinden nachhaltig zu stärken

Von Kathrin Janout

Meditation, Kampfsport, Tanz und Gesundheitstraining sind Aspekte des Qigong. Bei dieser der chinesischen Tradition entstammenden Heil- und Selbstheilmethode werden Atem, Bewegung und Vorstellungskraft methodisch eingesetzt, um Körper und Geist in Einklang zu bringen. Ab dem 28. Januar bietet der VfL Rastede einen neuen Kurs Qigong an. Geübt wird immer montags in der Zeit von 16.30 bis 17.30 Uhr im Sportforum, Schloßstraße 33, in Rastede. Unter der Leitung von Gerd Schnesche lernen die Teilnehmer die Form „DaoyinBaoJiang von Prof. Zhang GuangDe“.

Stress an sich ist keineswegs gesundheitsschädigend. Tatsächlich ist ein stetes Pendeln zwischen Anspannung und Entspannung ganz natürlich und sogar gesund. Werden Stress und Anspannung jedoch zur Dauerbelastung kann sich das negativ auf die körperliche und mentale Gesundheit auswirken z.B. durch Schlafprobleme, Schwindel, Rücken- oder Kopfschmerzen und Bluthochdruck. Wer lernt, Stresssituationen ruhiger und gelassener zu nehmen und in seiner Mitte zu bleiben, kann sein Wohlbefinden nachhaltig stärken. Unter der Leitung von Nadine Schönherr werden im Kurs „Stressbewältigung und Achtsamkeit“ Übungen vermittelt, die helfen, die vielfältigen Herausforderungen des Alltags besser zu meistern und so langfristig gesund zu bleiben. Trainiert wird ab dem 28. Februar immer donnerstags in der Zeit von 19 bis 20 Uhr im Sportforum.

Beide Kurse kosten für Mitglieder 20 Euro, Nicht-Mitglieder zahlen 60 Euro. Anmeldungen sind online möglich unter www.vfl-rastede.de/kurse oder direkt in der VfL-Geschäftsstelle unter Telefon 04402-82992.

 

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

 

Teilen und posten