Diskussion mit Schülern über Europa

Björn Thümler möchte bei Schulbesuchen am 21. März für Europa werben

rr | Der Vormittag des 21. März (Donnerstag) ist im Terminkalender von Björn Thümler blockiert. Grund: Der CDU-Landtagsabgeordnete möchte mit Schülerinnen und Schülern zum Thema „Europa“ ins Gespräch kommen. „Gerne würde ich dann eine oder mehrere Schulen in Rastede besuchen“, erläutert der Politiker, der niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur ist.

Anlass ist der 13. „EU-Projekttag an Schulen“ am 25. März (Montag), an dem sich das Land Niedersachsen beteiligt. 2019 hat der Projekttag nach Auffassung Thümlers eine besondere Bedeutung. Denn am 26. Mai wird das neue Europäische Parlament gewählt.

In einer oder mehreren Schulen vor Ort würde sich Björn Thümler über Gespräche und – auch kritische – Diskussionen über Europa, die Europäische Union und die Europawahlen freuen. Der Landtagsabgeordnete: „Mit diesem Angebot möchte ich einen Beitrag dazu leisten, dass nicht zuletzt die Erstwählerinnen und Erstwähler am 26. Mai ihre Stimme abgeben und über die Zukunft der EU mitentscheiden.“

Interessierte Schulen können sich im Bürgerbüro von Björn Thümler, Lange Straße 15 in Berne, melden. Die E-Mail-Adresse lautet: bjoern@thuemler.de. Telefonisch ist das Büro unter der Nummer 04406/972515 erreichbar (Fax: 04406/972516).

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

 

 

 

Teilen und posten