Die „Mobile Problemstoffsammlung“ findet statt

Am 15. Dezember hält das Schadstoffmobil an verschiedenen Stellen in der Gemeinde Rastede

rr | Das Schadstoffmobil der Entsorgungsfirma Augustin steht von 8.30 bis 9.30 Uhr in Loy an der Grundschule am Hankhauser Weg, von 10 bis 11 Uhr in Wahnbek an der Grundschule an der Schulstraße, von 11.30 bis 12.30 Uhr in Hahn-Lehmden, Zur Waage, sowie von 14 bis 16.30 Uhr in Rastede auf dem Parkplatz Eichendorffstraße/Ecke Mühlenstraße.

Angenommen werden sämtliche Problemstoffe aus Privathaushalten wie Farben, Lacke, Haushaltschemikalien, Batterien, Energiesparlampen, ölverschmutzte Abfälle und Medikamente.

Die Abfallberatung weist darauf hin, dass vollkommen restentleerte und ausgehärtete Farbgebinde ohne Gefahrensymbole (z.B. Dispersionsfarben, Wandfarben) bedenkenlos über die Gelben Säcke entsorgt werden können.

Abgegeben werden können auch Elektro- und Elektronikaltgeräte bis Toastergröße sowie Energiesparlampen, die wegen ihres Quecksilbergehalts keinesfalls in den Restmüll gelangen dürfen.

Eine Altölannahme ist grundsätzlich ausgeschlossen. Für die Altbatterierücknahme sind vorrangig die Vertreiber von Batterien (Supermärkte, Elektrofachgeschäfte u. a.) zuständig. Diese Regelung gilt auch für Fahrradbatterien, die ebenfalls von den Vertreibern zurückgenommen werden müssen.

Grundsätzlich gilt: Bei der Mobilen Problemstoffsammlung werden nur haushaltsübliche Mengen angenommen; gewerbliche Anlieferungen sind nicht zulässig.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Teilen und posten