Konzert des Projektchors Ammerland

Auf dem Programm stehen die Weihnachtsgeschichte von Brunckhorst und das Te Deum von Stölzel

hf/rr | Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr hat der Konzertchor Ammerland auch 2018 wieder zum Sing-Projekt aufgerufen. Gut 50 Sängerinnen und Sänger aus dem ganzen Ammerland haben sich zusammengefunden und seit Oktober gemeinsam geprobt.

Auf dem Programm stehen die Weihnachtsgeschichte von Arnold Melchior Brunckhorst und das deutsche Te Deum von Gottfried Heinrich Stölzel. Beides sind klangvolle Kompositionen der Barockzeit, die nur selten zu hören sind. In einer sehr intensiven Probenphase von Oktober bis Dezember hat der Projektchor diese Werke erarbeitet und wird sie nun unter der Leitung von Kantorin Mareike Weuda und Kreiskantor Hartmut Fiedrich zu Gehör bringen
Die Konzerte finden am Samstag, 8. Dezember, 17 Uhr, in der St.-Ulrichs-Kirche Rastede und am Sonntag, 9. Dezember, 17 Uhr, in der St.-Johannes-Kirche Bad Zwischenahn statt. Der Chor wird vom Konzertorchester Ammerland und den Solisten Wiltrud de Vries, Annette Gutjahr, Bernhard Scheffel und Allen Parks begleitet.

Karten sind an der Abendkasse erhältlich und kosten 20 oder 15 Euro bzw. 10 Euro ermäßigt.

Der Vorverkauf für das Konzert in Rastede läuft über Nordwestticket.de bzw. an allen NWT-Vorverkaufsstellen (in Rastede: Buchhandlung Rosel Renken, Oldenburger Straße 247, und TUI Reisecenter Rastede, Oldenburger Straße 221). In Bad Zwischenahn sind Karten direkt bei der evangelischen Kirchengemeinde Bad Zwischenahn erhältlich.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Teilen und posten