Torsten Wilters tritt als CDU-Vorsitzender zurück

Wilters gab seine Entscheidung gestern Abend auf der CDU-Vorstandssitzung bekannt. Kommissarisch übernimmt Corinna Martens.

Von Britta Lübbers

„In Verantwortung vor dem Amt und mit Blick auf die Herausforderungen der Bürgermeisterwahl, die meine Partei kraftvoll angehen muss, mache ich den Weg an der CDU-Spitze frei“, erklärte Wilters gegenüber dem Vorstand. Auf diese Weise wolle er seiner Partei „alle Chancen für die Zukunft ermöglichen“.

Torsten Wilters übernahm die Führung des CDU-Gemeindeverbands Rastede im Jahr 2006. Seit 2011 ist er stellvertretender Bürgermeister und stellvertretender Fraktionsvorsitzender.

Bei der Kandidatenkür für die Bürgermeisterwahl im kommenden Jahr, die vor zwei Wochen im Zollhaus stattgefunden hatte, unterlag Wilters, der als Favorit galt, ebenso überraschend wie deutlich gegen seinen Herausforderer Alexander von Essen.

Der CDU-Vorstand teilt mit, man habe Wilters‘ Entscheidung „mit Respekt zur Kenntnis genommen“. Kommissarisch wurde Corinna Martens zur neuen Vorsitzenden gewählt. Sie ist bereits stellvertretende Gemeindeverbands-Vorsitzende und seit sechs Jahren Vorsitzende der Frauen Union Ammerland.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

 

 

Teilen und posten