Pups-Thema sorgt für Begeisterung

An mehreren Rasteder Grundschulen fand kürzlich eine musikalische Lesung für Erst- und Zweitklässler statt. Autorin Inka Weber stellte ihr neues Buch „Pupsi Jones im Kindergarten“ vor. Am 26. November ist die Lesung nochmal in der Gemeindebücherei zu erleben.

Von Kathrin Janout

„Ips, Aps, Ups – Du machst jetzt einen Pups!“ Was nach einem ulkigen Kinderreim klingt, ist in Wahrheit eine richtige Zauberformel. Wen diese erwischt, der kommt nicht drumherum: es wird zu ungewollten Flatulenzen kommen. Ob donnernder Furz oder leichtes Lüftchen hängt dabei ganz von der Lautstärke ab, in der die Formel gesprochen wird. In der Aula der Grundschule Kleibrok gab es an diesem Freitagmorgen allerdings nur eine: LAUT! Die Kinder waren so begeistert von der Geschichte um „Pupsi Jones“, dass sie alle mitmachten und die grüne Figur bei jeder Zauberei kräftig unterstützten.

Autorin Inka Weber aus Wardenburg hatte die Zweitklässler von Anfang an auf ihrer Seite. Fröhlich und offenherzig ging sie auf die Kinder zu, animierte sie zum Mitsingen und bezog sie auf kreative Weise in die Geschichte ein. Langweilig wurde hier niemandem.

Mit Musik: Die Kinder sangen die Lieder gleich kräftig mit | Foto: Janout

Erst Anfang Juli war das Buch im Lappan-Verlag erschienen. Seit den Sommerferien ist die frisch gebackene Autorin deshalb viel unterwegs, war kürzlich sogar auf der Frankfurter Buchmesse. An den Rasteder Schulen liest sie trotzdem komplett kostenfrei. Warum? „Weil es Spaß macht und mir dabei das Herz aufgeht“, sagt Inka Weber. „Das ist nicht nur ein Geschenk an die Schulen, sondern gleichzeitig ein Geschenk für mich.“

Pupsi Jones ist für sie übrigens ein alter Bekannter. Schon ihren eigenen Kindern hat sie von ihm erzählt. Die Autorin hat zwei Töchter und erinnert sich genau an deren Kinderzeit. Im Kindergarten sei pupsen ja gar nicht schlimm, sagt Weber. Aber irgendwann fingen die Kinder an, es ekelig zu finden. „Ich habe Stunden damit verbracht, meinen Töchtern die Bäuche zu massieren, weil sie solche Schmerzen hatten“, so Weber. Und auch dabei wurden dann eben Geschichten erzählt. „Meine Kinder und sogar deren Freunde haben meine Geschichten immer geliebt“, erinnert sie sich lächelnd. Man glaubt es sofort. Denn als die musikalische Lesung an diesem Morgen zu Ende ist, klatschen und jubeln die Schüler begeistert. Das Pups-Thema scheint anzukommen.

Am 26. November wird Inka Weber nochmal in der Rasteder Gemeindebücherei zu erleben sein. Die musikalische Lesung über „Pupsi Jones“ beginnt um 16 Uhr in der Villa Wächter. Außerdem liest sie am 12. Dezember um 15 Uhr in der Gemeindebücherei in Wiefelstede.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Teilen und posten