Alexander von Essen ist CDU-Bürgermeisterkandidat

Der CDU-Gemeindeverband hat am Abend Alexander von Essen (27) zu seinem Kandidaten für das Amt des Rasteder Bürgermeisters gewählt. Er setzte sich in der Abstimmung im Zollhaus gegen Torsten Wilters (47) durch.

Von Britta Lübbers

Für Alexander von Essen stimmten 71 der 116 Mitglieder (61 Prozent), auf Torsten Wilters entfielen 45 Stimmen (39 Prozent). Vor der geheimen Wahl hatten beide Kandidaten ihre Zukunftsideen für Rastede präsentiert. Von Essen stellte seine Kontakte auf Bundes- und Landesebene heraus, bezeichnete sich aber auch als „Rasteder Jung“ und setzte seinen Schwerpunkt auf Erneuerung. Torsten Wilters betonte die Netzwerke, die er in der Gemeinde, im Landkreis und in der Region geknüpft habe sowie seine guten Kontakte zu Unternehmen und Mittelstand. Ausdrücklich wandte er sich auch an die Landbevölkerung, deren Einsatz für die Traditionspflege er unterstrich.

Alexander von Essen tritt nun gegen Lars Krause (SPD) an, der in der vergangenen Woche von der SPD-Versammlung nominiert wurde. Zudem hat der parteilose Jens Meinert angekündigt, ebenfalls kandidieren zu wollen.

Die Wahl des Rasteder Bürgermeisters wird voraussichtlich am Sonntag, 26. Mai, stattfinden. An diesem Tag wird auch das Europa-Parlament gewählt.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

 

 

Teilen und posten