Spielplan der Jubiläumssaison 2018/2019 vorgestellt

Die Niederdeutsche Bühne Varel feiert runden Geburtstag

rr/ak | Der Start in die Jubiläumssaison „90 Jahre jung“ der Niederdeutschen Bühne (NDB) Varel steht kurz bevor. „Der Verein ist mit seinen Theateraufführungen und Lesungen mehr denn je eine kulturelle Bereicherung für Varel und Umgebung und hat sich in den vergangenen Jahren auch durch seine starke Jugendarbeit fest etabliert“, erklärt Bühnenleiter Dieter Kück. Für die Jubiläumssaison 2018/2019 hat die NDB Varel wieder ein attraktives Programm zusammengestellt, das im Winterhalbjahr im Tivoli in Varel zu sehen ist.

Zurzeit probt das Ensemble mit dem Berufsregisseur Martin Kammer aus Oldenburg die Komödie „Dat Leven un de Leev“. Premiere ist am 19. Oktober, 20 Uhr, im Tivoli, Windallee 21. Weitere Termine sind am 23., 26., 28. und 31. Oktober sowie am 4., 9. und 11. November, 20 Uhr. Am 28. Oktober und am 4. November gibt es auch Aufführungen um 15.30 Uhr.

Turbulent schließt sich die Komödie „ Een Slötel för twee“ mit Premierendatum 1. Februar an. Mit viel Tempo und Verstrickungen werden die Spieler unter Regie von Alfons Wojakilowski das Publikum unterhalten. Zum Abschluss der Saison gibt es eine Mischung aus Wort und Gesang. Unter der bewährten Regie von Anke Hempel und der musikalischen Leitung von Christel Spitzer entsteht „De Moorkatenoper“, die bereits in den 1990er Jahren äußerst erfolgreich in Varel aufgeführt wurde. Premiere ist am 15. März.

Wer sich für die neue Saison erstmals Abo-Karten mit festen Sitzplätzen und zu günstigen Konditionen sichern möchte, kann dies ab sofort bei der Abo-Koordinatorin Heike Wessels (Tel. 04451 / 84138). Einzelkarten gibt es im Vorverkauf in der Vorverkaufsstelle Tabula Magica, Neue Straße 6 in Varel.

Besonders stolz ist die NDB Varel auf 15 neue Mitglieder, die in der aktuellen Saison ihr Talent einbringen. Ebenfalls neu ist auch ein Teil der Technik. Mit Hilfe von Sponsoren konnten die Mikrofon- und Steuerungsanlagen erweitert werden. Darüber hinaus wird es zur Verbesserung der Akustik und des Wohlbefindens der Zuschauer bereits ab der 5. Reihe erhöhte Sitzplätze geben.

Das Gesamtprogramm des Jubiläumsjahrs kann unter niederdeutsche-buehne-varel.de eingesehen werden.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Teilen und posten