SG Loy/Rastede kickt wieder am besten

Auf der Sportanlage des TuS Lehmden wurde die Trophäe für die Ü 40-Mannschaften ausgespielt. Bereits zum vierten Mal sicherte sich die Spielgemeinschaft Loy/Rastede den im Jahr 2015 neu gestifteten Wanderpokal der Gemeinde.

lü/rr | Der Wanderpokal ist auf eine Dauer von zehn Jahren angelegt. Die Mannschaft, die die Trophäe in dieser Zeit am häufigsten gewinnt, nimmt die Auszeichnung am Ende mit nach Hause. Die SG Loy/Rastede hat hier gute Chancen und sollte vorsorglich einen Platz in ihrem Trophäenschrank frei räumen.

Nachdem sich der TuS Wahnbek und der TuS Lehmden nach 20 Minuten im ersten Spiel auf Kleinfeld 1:1 unentschieden getrennt hatten, setzte sich die SG in ihren beiden Begegnungen gegen den TuS Wahnbek mit 2:0 (zweifacher Torschütze war Lars Bronstert) und gegen den TuS Lehmden mit 3:1 durch. Hier trafen Tobias Kellner, Jörg Saalfeld und Michael Zimmermann. Den zwischenzeitlichen Ausgleich für den TuS Lehmden erzielte Timo Kauer. Danach hatten die Lehmder einige vielversprechende Chancen und hätten das Spiel auch durchaus für sich entscheiden können. Zum Schluss aber ging die Spielgemeinschaft erneut siegreich vom Platz.

Trotz des heißen Wetters und der aufgrund der Ferienzeit geringen Mannschaftsstärke (es standen nur acht Spieler zur Verfügung) war Tobias Kellner als Mannschaftsverantwortlicher nicht nur wegen des Pokalerfolgs, sondern auch aufgrund der sehr guten Leistung seines Teams mehr als zufrieden. Für die SG Loy/Rastede spielten: Detlef Köster, Rasmus Zigan, Thorsten Brüling, Tobias Kellner, Jörg Saalfeld, Lars Bronstert, Michael Zimmermann und Bernd Janßen.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

 

 

Teilen und posten