63. Rasteder Musiktage 2018

 

Drumcorps, Showbands, Fanfaren- und Spielmannszüge aus Holland, Dänemark, Schweden, Polen und sogar aus Kolumbien begeisterten die Zuschauer mit ihren Darbietungen bei hochsommerlichen Temperaturen

Von Holger Fraas

Herrlicher Sonnenschein und sommerliche Temperaturen lockten wieder tausende Besucher zu den 63. Rasteder Musiktagen in den Rasteder Schlosspark. Die Bands und Musikzüge aus Deutschland, Holland, Dänemark, Schweden, Polen und Kolumbien zeigten dabei im musikalischen Wettstreit ihr ganzes Können. Vor allem das Jugendorchester der deutschen Schule in Bogota begeisterte die Zuschauer. Die Mitglieder der Musikgruppe hatten erneut die weite Reise nach Rastede auf sich genommen und waren während der Veranstaltung wieder privat bei Rasteder Familien untergebracht.  Nach dem Drum Corps Europe Contest in der Premier Klasse am Samstagabend und dem anschließenden großen Feuerwerk zog besonders die European Open Champion Show, quasi die Europameisterschaft der Marschmusik, am Sonntag viele Zuschauer auf das großherzogliche Rennbahngelände. In einem spannenden Wettbewerb setzte sich am Schluss der Spielmannszug Hattstedt e. V. als Gesamtsieger durch. Alle Orchester, Bands und Fanfarenzüge lobten die tolle Atmosphäre und die Organisation der Musiktage. Organisator Stefan Scheffler bedankte sich bei allen Sponsoren und vor allem bei den vielen ehrenamtlichen Helfern, ohne die das Event für Musiker und Musikbegeisterte nicht hätte durchgeführt werden können.

Die Platzierungen der Rasteder Vereine:

  • Youngstars Showband Rastede: 1. Platz DCE Junior Klasse
  • Spirit of 52 Rastede: 2. Platz DCE Premier Klasse
  • Drum Corps Blue Lions Rastede: 11. Platz Silbermedaille Show Qualifikation
  • Spielmanns- und Fanfarenzug Hahn-Nethen: 1. Platz Malletbands
  • Lars Blom, Spielmanns- und Fanfarenzug Hahn-Nethen: 1. Platz Stabführer
Teilen und posten