Musikalisches Feuerwerk mit Querflöten und Gitarre

Am 17. August sind Elsa Ruiba und Stephan Griefingholt mit ihrem Duo „Acoustic Colours“ in der St.-Ulrichs-Kirche zu Gast

rr/hf | „Acoustic Colours“ ist bekannt für sein musikalisches Feuerwerk mit Querflöten und Gitarre. Blues, Klassik, südamerikanische und swingende Titel werden von den beiden Musikern auf eine ansprechende Art vorgetragen, die immer wieder viele Zuhörer begeistert.

Gitarre und Querflöten – diese Besetzung lässt verschämte Kammermusik befürchten. Die Power und Vitalität der Klangreisen von Griefingholt und Ruiba belehrt jedoch schnell eines Besseren. Besonders die Stücke mit Blues-Rythmus, in denen sich die versierten Instrumentalisten mehr Ecken und Kanten gönnen, zeigen zwei spannende Persönlichkeiten im Dialog. Vor allem Griefingholt verleugnet nicht, wie gut er das „Fingerpicking“ beherrscht, aber auch klassische Einflüsse werden hörbar. Die Besonderheit ist die überzeugende Einbindung unterschiedlichster musikalischer Stile in einem Programm.

„Die Musik des Duos ist wie ein erfrischender Cocktail“ urteilte das Kulturmagazin Scala von WDR 5 und kürte ihre CD „Acoustic Colours“ zur „CD der Woche“. Elsa Ruiba hat in Mailand klassische Musik studiert und in Sinfonieorchestern und kammermusikalischen Besetzungen gespielt. Sie entlockt ihren Querflöten verschiedenste Klangfarben von warm umschmeichelnd (Altquerflöte) bis silbrig perlend (Querflöte). Gitarrist Stephan Griefingholt hat in Osnabrück studiert, gewann mehrere Nachwuchspreise, wie z.B. den „Preis der jungen Liedermacher“, und beeindruckt immer wieder durch seine unterschiedlichen Spieltechniken. Das Konzert beginnt um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Teilen und posten