„Tierisch was los“ auf Stahmers Hof

Am kommenden Sonntag, 17. Juni, findet wieder der „Tag des offenen Hofes“ im Ammerland statt. Rastede ist durch den Landwirtschaftsbetrieb der Familie Stahmer vertreten.

rr/lü | Zum landesweiten Aktionstag haben sich die Rasteder Landwirte stellvertretend für ca. 850 Berufskollegen im Ammerland bereit erklärt, ihre Türen zu öffnen, um Interessierten einen Einblick in die Arbeit und das Leben auf den Höfen zu geben. In Zusammenarbeit mit NDR 1 Niedersachsen wollen das Landvolk Niedersachsen (auf Kreisebene der Ammerländer Landvolkverband), die Landfrauen und die Landjugend über moderne Landwirtschaft informieren. Die Betriebsleiter möchten den Tag mit vielen  bunten Veranstaltungen zum Erlebnis für die ganze Familie machen.

In der Gemeinde Rastede zeigt die Familie Stahmer (Lehmder Straße 176) ihren Milchviehbetrieb mit 120 Milchkühen und deren Nachzucht. Die Kühe sind tagsüber auf der Weide, und die Milch wird als „Weidemilch“ vermarktet. Viele weitere Unternehmen, Vereine und Verbände, die mit dem Betrieb zusammen arbeiten, informieren und gestalten ein umfangreiches Rahmenprogramm. Besucher können auch an Führungen zur benachbarten Biogasanlage von Felix Müller teilnehmen. Zudem gibt es Informationen zu Wildrettung bei der Mahd, moderner Gülleausbringung sowie Wasser- und Pflanzenschutz. Die Besucher erfahren Wissenswertes über Milchviehfütterung, -haltung und -zucht und können bei der Kälberfütterung dabei sein. Das Umweltbildungszentrum des Landkreises Ammerland informiert über das gemeinsam mit dem Ammerländer Landvolkverband und der Landwirtschaftskammer entwickelte Bildungsangebot „Lernort Bauernhof“, das zunehmend von den Schulen nachgefragt wird.

Besonders viel Spaß verspricht eine Teilnahme an der Hof-Rallye. Wer alle Aufgaben lösen kann, den erwarten attraktive Gewinne. Die jungen Gäste haben zudem die Möglichkeit, auf einer Rollbahn zu rutschen oder mit einem kleinen ferngesteuerten Trecker Getreide zu transportieren. Es gibt einen großen Sandhaufen, eine Hüpfburg sowie Mal- und Bastelaktionen. Zudem werden Schafe zum Anfassen auf dem Hof sein.

Zur Stärkung gibt es Kaffee, Kuchen, Bratwurst und Kaltgetränke.

Der Tag beginnt um 9.30 Uhr mit einem Gottesdienst, um 10.30 Uhr wird der Hoftag offiziell eröffnet. Das Programm dauert bis 16 Uhr.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

 

 

 

Teilen und posten