Im Dauerlauf um den Ellernteich

Hunderte Sportler liefen beim Rasteder Staffellauf für den guten Zweck. Der Wanderpokal für die größte Schulmannschaft ging wieder nach Leuchtenburg.

Von Kathrin Janout

Hier war Ausdauer gefragt: Mehr als 700 Sportler tummelten sich Ende April beim 24. Rasteder Staffellauf auf dem Sportplatz an der Mühlenstraße. Unter dem Motto „Lauf mit für einen guten Zweck“ gingen die Teilnehmer in den verschiedenen Disziplinen an den Start. Den Auftakt bildete wie üblich der Kinderlauf über 800 Meter, zu dem Schirmherr Bürgermeister Dieter von Essen den Startschuss gab. Anschließend gingen die Laufstaffeln über drei mal fünf Kilometer und sechs mal 1,7 Kilometer auf die Strecke, gefolgt von den Walkern.

Seit 2014 wird in jedem Jahr ein Wanderpokal an die prozentual größte Schulmannschaft vergeben. Wie bereits im vergangenen Jahr nahmen auch diesmal die Grundschüler aus Leuchtenburg den beliebten Kelch mit nach Hause.

Der Erlös des Staffellaufs wird wieder einem guten Zweck zu Gute kommen. Nach Angaben des Lauftreffs wurden als Spendenempfänger der Kindergarten Waldfüchse, die Youngstars der Showband Rastede, die Wildtierauffangstation und der Freundeskreis Schlosspark ausgewählt.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

 

 

 

Teilen und posten