Rastede hat einen neuen Kämmerer

Seit dem 1. April ist Michael Hollmeyer Leiter des Fachbereichs Haushalt und Finanzen und der neue Kämmerer der Gemeinde Rastede. Zuvor war er in Wardenburg beschäftigt. Er löst Frank Dudek ab, der in den Ruhestand gegangen ist.

Von Britta Lübbers

Michael Hollmeyer ist kein Neuling in Rastede, der Diplom-Verwaltungs- und Betriebswirt war bereits von 2003 bis 2007 im Finanzbereich bei der Gemeinde Rastede beschäftigt. Jetzt kommt er zurück und übernimmt an vorderster Stelle. Der 49-Jährige hatte zunächst eine Ausbildung beim Finanzamt Oldenburg gemacht und im Anschluss auf dem Abendgymnasium sein Abitur nachgeholt. 1992 absolvierte er bei der Stadt Oldenburg die Vorbereitung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst. Von 1996 bis 2003 arbeitete er bei der Gemeinde Dötlingen, bis er in die Verwaltung nach Rastede wechselte. Berufsbegleitend besuchte er die Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie in Oldenburg und machte dort seinen Abschluss als Betriebswirt.

2007 ging Michael Hollmeyer zur Gemeinde Wardenburg und wurde hier stellvertretender Leiter des Fachbereichs Bauen, Umwelt und Verkehr.

Der bekennende Musik-Fan, der viele Jahre eine eigene Sendung beim Offenen Kanal Oldenburg moderierte und ein leidenschaftlicher Freund der Vinylschallplatte ist, lebt in Oldenburg. „Ich bin sehr in der Region verwurzelt“, sagt er.

Auf seine neue Aufgabe freut er sich und spart auch nicht mit Lob. „Das Doppik wird in Rastede anders gelebt als in Wardenburg und ist weit fortgeschritten. Die Fertigstellung der Jahresabschlüsse ist sehr aktuell, das ist nicht häufig der Fall.“ Das Finanzwesen in Rastede sei ausgesprochen komplex, er verschaffe sich gerade einen Überblick. Es habe ihn gereizt, als Fachbereichsleiter zu arbeiten, fügt er hinzu. „Es ist viel vorgegeben, aber ich kann auch federführend mitgestalten.“

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

 

 

 

Teilen und posten