Welt retten, Platt snacken

0

Heute startet die PLATTart, das von der Oldenburgischen Landschaft ausgerichtete Festival Neuer Niederdeutscher Kultur

 Von Britta Lübbers

Lust auf plattdeutsches Improvisationstheater? Auf Songs in Mundart und auf Poetry-Slam in Platt? Dass das Niederdeutsche auch in modernen Formaten funktioniert, soll die PLATTart bis zum 8. März erneut beweisen. Zum fünften Mal ist das innovative Festival auf unterschiedlichen Bühnen im Oldenburger Land zu erleben. Zum Programm gehört das Klönsnackcafé (Motto: Rettet die Welt – Snackt Platt!) ebenso wie Filmvorführungen und Mitmach-Schauspiel.

„Wir möchten andere bewegen, die plattdeutsche Kultur zeitgemäß zu erleben“, sagen die Veranstalter. „Es gilt, das Niederdeutsche mit ungewöhnlichen und überraschenden Formaten in die Öffentlichkeit und das Lebensumfeld, vor allem auch junger Menschen, zurückzuholen.“

Prominente Gäste sind u.a. die Darsteller des Hamburger Ohnsorg Theaters, die am 4. März mit dem Gastspiel „Fett Swien“ im Oldenburgischen Staatstheater auftreten. Mit Witz und Tiefgang geht das Ensemble der Frage nach, ob es einer Liebe gelingen kann, sich über das gesellschaftliche Schönheitsideal des Schlankseins hinwegzusetzen. Themen sind Überangepasstheit, Intoleranz und der Mangel an Mumm.

www.plattart.de

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

 

 

Teilen und posten