Ex-Schule wird zum „Wohlfühlzentrum“

0

Der Heimatverein Südbäke studiert zurzeit ein neues Stück. Die im Vertrag zugesicherte Umnutzung einer ehemaligen Schule entpuppt sich als Eröffnung eines Freudenhauses.

Von Ernst Lankenau

Südbäke/Delfshausen. In dem neuen plattdeutschen Stück „Borgermeister Müllers Vision“ des Heimatvereins Südbäke geht es um den Verkauf eines gemeindeeigenen, nicht mehr benötigten Schulgebäudes. Eine Käuferin lässt den Bürgermeister im Glauben, dort ein Wohlfühlzentrum zu errichten, doch in Wahrheit plant sie die Eröffnung eines Freudenhauses. Der Bürgermeister ist in der Zwickmühle, zumal er auch die notwendige Zustimmung des Gemeinderats übergangen hat. Die Angelegenheit scheint total verfahren zu sein, bis sich eine unerwartete Wendung der Geschehnisse ergibt. Die Premiere in Deckers Gasthof ist am 6. März, 20 Uhr. Weitere Aufführungstermine sind der 8. März (14.30 Uhr mit vorheriger Kaffeetafel), 13. März (20 Uhr) und 15. März (18 Uhr). Karstenvorbestellungen nehmen Gaststätte Decker (Tel. 0 44 02 / 77 27) und Marianne Hinkelmann (Tel. 0 44 02 / 75 49) entgegen.

 

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

 

Teilen und posten