Bilder, die Geschichten erzählen

Am Freitag, 13. April, 19 Uhr, wird im Evangelischen Bildungshaus in Rastede eine Ausstellung mit Arbeiten der Künstlerin Schirin Khorram eröffnet. Die Schau ist bis Ende August zu sehen.

lü | „Hinter der Fassade“, so lautet der Titel der Ausstellung, in deren Mittelpunkt Porträts stehen. Sie richten den Blick unter die Oberfläche, erzählen kleine Geschichten von Sehnsucht und Glück und der Verletzlichkeit der Menschen. Inspiriert durch die Street-Art und die Kunst der 1920er Jahre arbeitet Schirin Khorram oft den Eindruck des Vergänglichen in ihre Bilder ein. „Ich sehe mich nicht als Malerin, sondern als Geschichtenerzählerin, die sich in das Bild tastet, die zeichnet, malt und wischt, die dazu Stifte, Pinsel, Hände, Farben und Kaffee nutzt.“

Shirin Khorram lebt und arbeitet als freie Künstlerin und Illustratorin in Augustfehn. Ihre Arbeiten waren in verschiedenen Einzel- und Gruppenausstellungen in Deutschland, England, Spanien und Österreich zu sehen. 2016 war sie für den Kunstpreis der Gemeinde Rastede und den St.-Leopold-Friedenspreis Wien nominiert.

 

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

 

 

Teilen und posten