„Wir sitzen alle in einem Boot“

Staatssekretärin Sabine Johannsen zu Besuch im Evangelischen Bildungshaus Rastede

rr | Im Rahmen der Klausurtagung des Niedersächsischen Bundes für freie Erwachsenenbildung besuchte die neue Staatssekretärin im Niedersächsischen Wissenschafts- und Kulturministerium, Dr. Sabine Johannsen, das Ev. Bildungshaus Rastede. Im Mittelpunkt der Gespräche standen künftige Themenschwerpunkte in der Erwachsenenbildung. Es bestand Konsens darüber, dass Angebote in den Bereichen Digitalisierung, Grundbildung, Alphabetisierung und Inklusion gestärkt werden sollten. Die Gesellschaft stehe hier vor großen Herausforderungen, die nur gemeinsam im Zusammenspiel zwischen Ministerium, Politik und den Bildungseinrichtungen gelöst werden können, erklärte Sabine Johannsen. „Wir sitzen alle in einem Boot, um die Erwachsenenbildung im Land Niedersachsen voranzubringen.“ Johannsen attestierte den Bildungsinstitutionen „eine hervorragende Arbeit“, die dazu beitrage, dass gesellschaftliche Teilhabe für viele Bevölkerungskreise möglich wird.

Der Niedersächsische Bund für freie Erwachsenenbildung ist der Fach- und Interessensverband der öffentlich anerkannten Bildungseinrichtungen in Niedersachsen. Er vertritt 57 Volkshochschulen, 23 Heimvolkshochschulen sowie sieben Landeseinrichtungen der Erwachsenenbildung. Im Jahre 2016 wurden von diesen Einrichtungen mehr als 240 000 Teilnehmertage abgerechnet und über drei Millionen Unterrichtsstunden gegeben.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

 

.

 

 

Teilen und posten