Grafenspuk um Mitternacht

Karsten Rauchfuß hat mit „Nächste Ausfahrt Oldenburg“ einen Krimi-Freizeitführer geschrieben. Die rasteder rundschau verlost zwei signierte Exemplare.

Von Britta Lübbers

Es ist eine sehr eigenwillige Genre-Mixtur, die der 48-jährige Autor mit „Nächste Ausfahrt Oldenburg“ vorlegt. Nicht allein Krimi-Literatur, nicht allein Freizeit-Guide – nein, es ist eine Mischung aus beidem. Zwölf Kurz-Krimis versammelt das Buch, nicht sehr blutig, oft lustig, manchmal makaber, immer spannend. Und auf unterhaltsame Weise auch informativ. Denn wer mit dem Autor, der in Hude lebt, auf Tätersuche geht, begibt sich zugleich auf eine Entdeckungstour durch die Huntestadt. Stationen sind u.a. Lappan, Schloss und Schlossgarten, das Stadtmuseum und die Kreyenbrücker Mühle, aber auch Kneipen und Cafés. Rund 100 abwechslungsreiche Tipps zur Freizeitgestaltung habe er in seinen Kurz-Krimis untergebracht, verrät Rauchfuß. In der Geschichte „In der Stunde nach Mitternacht“ lässt er historische Persönlichkeiten, die auf dem Oldenburger Gertrudenfriedhof an der Nadorster Straße beerdigt sind, wiederauferstehen, darunter sind ein Graf und ein Generalmajor, aber auch eine Putzfrau.

Karsten Rauchfuß wurde in Gotha (Thüringen) geboren. Während seiner Armeezeit in der DDR begann er vor rund 30 Jahren Kurzgeschichten und Gedichte zu schreiben. „Als Autor kann ich meiner Phantasie freien Lauf lassen“, sagt der gelernte Buchhändler. Zu seinen Veröffentlichungen zählen Titel wie „Mord hinterm Gartenzaun“, „Grünkohl, Schnaps … und tot“ und „Ladehemmung“. Die Handlung seiner Bücher spielt in Oldenburg und im Ammerland – „in der Region, in der ich mich wohlfühle“, wie er betont. „Nächste Ausfahrt Oldenburg“ ist sein zwölftes Buch, erschienen ist es im Oldenburger Isensee-Verlag.

Einen weiteren Kurz-Krimi-Band über seine Heimatstadt Gotha hat Rauchfuß kürzlich abgeschlossen. „Ich möchte meine kleine Reihe mit einem Krimi-Freizeitführer Ammerland beenden. Das Buch steht kurz vor der Fertigstellung“, kündigt er an.

Die rasteder rundschau verlost zwei signierte Exemplare von „Nächste Ausfahrt Oldenburg“. Senden Sie bis zum 22. Februar eine Postkarte mit dem Stichwort „Krimi-Freizeitführer“ an die Redaktion, Oldenburger Straße 265, 26180 Rastede. Auch eine Teilnahme per Mail: rasteder.rundschau@ewetel.net ist möglich. Bitte geben Sie in der Mail Ihre Postadresse an.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Teilen und posten