„Book `n` Blues“ und „Mord und Totschlag“

Geschichten und Musik und der neue Oldenburg-Krimi werden im Heinrich-Kunst-Haus in Ofenerfeld vorgestellt

rr | Ein Literatur-Blues-Konzert mit „E & B Haircut“ findet am Donnerstag, 25. Januar, 19.30 Uhr, im Heinrich-Kunst-Haus in Ofenerfeld statt. „Der Blues war immer dabei“, sagt Andreas „Bahli“ Bahlmann, der mit seinem Musiker-Kollegen Ecki Harjes schon seit über 25 Jahren in vielen verschiedenen Formationen Musik macht. Ecki und Bahli, auch überregional bekannt unter dem Namen „E & B Haircut“, haben sich dem Blues in seiner erdigen, authentischen und rauen Spielart verschrieben, der mit seinen treibenden Beats den Rhythmus vorgibt. Aber auch gefühlvolle Blues-Balladen haben die beiden Musiker im Programm. Im Gepäck haben sie darüber hinaus viele neue Songs, die aktuell im Tonstudio für eine neue CD aufgenommen werden. Daneben liest Andreas Bahlmann kurze Geschichten aus seinem neuen Buch „Amour-Bleu“, einem Buch über Liebeskummer – Blues eben.

Am Donnerstag, 1. Februar, stellt Axel Berger um 19.30 Uhr seinen neuen Oldenburg-Krimi „Der Todesbote“ vor. Eine Leiche wird gefunden. Todesursache: Ein Schuss in den Hinterkopf. Der einzige Hinweis auf den Täter ist eine Tätowierung im Nacken des Opfers, mit einem Datum – dem Todesdatum. Erste Ermittlungen verlaufen im Sande, bis ein Steuerberater verschleppt und mit einem tätowierten Datum im Nacken wieder freigelassen wird. Die Uhr tickt, die Ermittler haben 24 Stunden Zeit. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. Die Bücher von Axel Berger können an diesem Abend vor Ort erworben und vom Autor signiert werden.

Im jeweiligen Eintrittspreis für die Veranstaltungen ist ein Freigetränk enthalten. Karten für beide Veranstaltungen gibt es jeweils nur an der Abendkasse im Haus, die ab 19 Uhr geöffnet ist.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

 

 

 

Das Heinrich-Kunst-Haus in Ofenerfeld ist ein beliebter Veranstaltungsort | Foto: privat

Teilen und posten