Von Clownstheater bis Fehnroute

Das neue Programm des Evangelischen Bildungshauses Rastede ist erschienen. Das Motto lautet „Leben ist bunt“, entsprechend breit gefächert ist das Angebot.

rr/lü | So gibt es zertifizierte Weiterbildungsangebote sowohl im Bereich der körperorientierten Seelsorge und Trauerbegleitung als auch für die Qualifizierung zur Kindergartenfachwirt/in. Unter dem Stichwort „ForumTheater“ sind die Ausbildung Spiel- und Theaterpädagogik/Playing arts und die Ausbildung Clownstheater zu finden. Bildende Kunst, Musik und eine Sommerakademie für Menschen über 60 werden ebenso angeboten wie Gesundheitsthemen und Seminare zur politischen Bildung, Kommunikation und zu Lerntechniken.

„Im November 2018 wird es eine Auftaktveranstaltung zur neuen Reihe über Alexander von Humboldt geben“, kündigt die Leiterin des Bildungshauses, Martina Rambusch-Nowak, an. Anlass ist der 250. Geburtstag des Forschers, Wissenschaftlers und Reisenden. „Er fasziniert durch sein ganzheitliches Weltbild, als Entdecker des Klimawandels und der Globalisierung“, so Rambusch-Nowak. Im Laufe des Jahres 2019 werden weitere Veranstaltungen zu Humboldt folgen.

Die Dozentinnen und Dozenten bieten zudem pädagogische und organisatorische Hilfe zur Gestaltung von Seminaren an. Dazu gehören neu die „Fehn-seminare“ für Gruppen und Familien, die die Gemeinde Rastede, die Parklandschaft Ammerland und die Fehnroute per Fahrrad entdecken wollen.

„Gastgruppen, die die Bildungsstätte nutzen wollen, sind zur Durchführung eigener Veranstaltungen mit eigenen Referenteninnen und Referenten willkommen“, sagt die Leiterin.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Teilen und posten