FC Rastede-Nachwuchs steigt in die Fusions-Kreisliga auf

Die Junglöwen der U13 bewährten sich in starker Aufstiegsrunde

rr | Im kommenden Frühjahr spielen die jungen Kicker zusammen mit den jeweiligen Aufsteigerteams aus den Städten Oldenburg und Wilhelmshaven und aus den Landkreisen Ammerland, Friesland und Wesermarsch zusammen. Wie von den Trainern Matthias Hermeling und Rainer Petznik erwartet, war die Aufstiegsrunde im Ammerland in diesem Jahr sehr stark besetzt.

„Letztlich spielten fünf Mannschaften von den neun Teams in der Liga um zwei Aufstiegsplätze“, teilt das Trainer-Duo mit. „Die fünf Mannschaften nahmen sich gegenseitig die Punkte ab, am Ende der Serie konnten sich schließlich die SG Elmendorf/Gristede/Bad Zwischenahn und die Löwen vom FC durchsetzen.“ Die Junglöwen haben von ihren acht Spielen sechs gewonnen. „Alle 13 Jungs haben eine super Leistung abgerufen“, freuen sich die Trainer. Den Torschützenkönig der Aufstiegsrunde stellen ebenfalls die Löwen, 14 Treffer erzielte Joost Hermeling. Die 13 erfolgreichen Fußballspieler haben zudem noch das Halbfinale im Kreispokal erreicht. Hier geht es im Frühjahr zu Hause gegen Westerstede weiter.

Jetzt hat für die U13 die Hallensaison begonnen, hier stehen verschiedene Turniere und die Hallenpunktrunde auf dem Programm.

Am 20. und 21. Januar wird in der Halle Feldbreite wieder der Brötje-Hallensoccer-Cup ausgetragen.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

 

 

Teilen und posten