Von Zumba bis Teakwon-Do

Zu einem Tag der offenen Tür lädt der TuS Lehmden am kommenden Sonntag in die Sporthalle ein

Von Anke Kapels

Im nächsten Jahr wird der TuS Lehmden 110 Jahre alt. Dass es sich um einen jung gebliebenen Verein mit einem breiten Sportangebot für alle Altersgruppen handelt, möchten die Mitglieder am 12. November zeigen. Von 14 bis 17 Uhr gibt es in der Sporthalle Hahn-Lehmden einen Tag der offenen Tür, bei dem sich ein großer Teil der aktiven Gruppen vorstellt. Start ist gleich um 14.10 Uhr mit den jüngsten Mitgliedern – der Eltern-Kind-Turngruppe. Dann geht es in kurzen Abständen weiter: Line-Dance, Kinderturnen, die Zumba-Gruppe, Jugendfußball, Teakwon-Do, Stepdance, Tanzmäuse, Bodenturnen und Einrad-Hockey sind nur einige der Sportgruppen und -arten, die vorgestellt werden. Damit sich auch die jüngsten Gäste austoben können, haben die Organisatoren in der Sporthalle auch eine Bewegungslandschaft aufgebaut. In einer Cafeteria werden Kaffee und Kuchen angeboten.

Der TuS Lehmden ist mit aktuell 663 Mitgliedern der viertgrößte Verein der Gemeinde, knapp die Hälfte der Mitglieder sind Kinder und Jugendliche. Der Trainingsbetrieb, der in der Sporthalle Hahn-Lehmden und auf den beiden Sportplätzen in Lehmden beim Minchenkroog und in der Lerchenstraße in Nethen stattfindet, wird von 36 Übungsleitern geleitet. Neben den Hallensportarten hat der TuS Lehmden eine erfolgreiche Fußballabteilung. Die 1. Herrenmannschaft spielt in der neuen Fusionsliga, die 2. Herren in der Fusionsklasse C. Zudem sind je eine Ü32- und eine Ü40-Herrenmannschaft aktiv. Auch Jugendfußball wird angeboten.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

 

 

 

Teilen und posten