Klinkerhäuser und Fahrradrundtour

Am kommenden Sonnabend, 23. September, bietet die Residenzort Rastede GmbH zwei Veranstaltungen an

lü/ rr | Auf dem Programm steht wieder die öffentliche Führung „Klinker-Kaffeemühle-Kulturdenkmal“. Der Spaziergang führt an architektonisch interessanten Klinkervillen vorbei, die als Kulturdenkmal ausgezeichnet wurden. Auch neue Klinkerhäuser sind ein Ziel. Eine erfahrene Gästeführerin informiert die Teilnehmer über die Geschichte der Häuser, ihre Bewohner und die heutige Nutzung. Die Führung beginnt um 11 Uhr, dauert eine Stunde und kostet vier Euro. Für Kinder bis einschließlich 14 Jahren ist die Teilnahme kostenlos. Treffpunkt: An der Bleiche/Ecke Peterstraße. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zur Bokeler Burg

Am Sonnabend findet auch die letzte geführte Radtour der Residenzort Rastede GmbH in diesem Jahr statt. Die Rundtour führt die Teilnehmer diesmal von Rastede über Leuchtenburg zur Bokeler Burg. Hier gibt der Gästeführer in einem ca. 30-minütigen Vortrag einen Einblick in die über 1000-jährige Geschichte des ältesten Kulturdenkmals des Ammerlands. Durch die Mansholter Büsche geht es über Nuttel und Liethe zurück nach Rastede. Zwischendurch wird eine Pause im Café „Mansholter Wege“ eingelegt.

Die Radtour startet um 14 Uhr, dauert ca. drei Stunden und kostet pro Person sechs Euro zzgl. Kaffee und Kuchen. Treffpunkt ist der Marktplatz Ecke Kleibroker Straße. Eine telefonische Anmeldung bei der Residenzort Rastede GmbH unter der Rufnummer 04402 939823 ist erforderlich. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt fünf Personen.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

 

Teilen und posten