Aus einem Haus soll ein Zuhause werden

Die Pflegeeinrichtung „Alte Schlossgärtnerei“ wurde heute offiziell eröffnet. Am Nachmittag sind die Bürger eingeladen, sich bei einem Tag der offenen Tür über die Einrichtung zu informieren.

Von Kathrin Janout

Am Vormittag wurde die neue Senioreneinrichtung „Pflege und Wohnen Alte Schlossgärtnerei“ offiziell eröffnet. Avendi-Geschäftsführer Patrick Weiß und Heimleiterin Sonya El Hariri begrüßten die geladenen Gäste. Die Bauzeit ließ Benjamin Dau von der Firma Dau Immobilien Revue passieren. Zwei Jahre habe der Bau der Einrichtung gedauert, berichtet er. Während dieser Phase habe man ausschließlich mit Rasteder, beziehungsweise Ammerländer Unternehmen zusammengearbeitet. Auf der Suche nach einem geeigneten Betreiber sei die Familie Dau quer durch Deutschland gefahren, so Benjamin Dau. Keiner habe ihnen jedoch zugesagt. Als dann Patrick Weiß auf sie zukam, seien sie sofort begeistert gewesen. „Mit der Firma avendi war es sehr stimmig.“

Auch Dieter von Essen überbrachte Glückwünsche zur Eröffnung und lobte die gute Zusammenarbeit. „Rastede ist nun um eine ansprechende Einrichtung reicher geworden“, so der Bürgermeister. Heutzutage sei die Familienstruktur verändert. Längst sei die Pflege innerhalb der Familien nicht mehr selbstverständlich. Es sei daher wichtig für die Menschen, Unterstützung zu bekommen und betreut zu werden. „Die Pflegeeinrichtung ist architektonisch ansprechend und funktional“, lobte von Essen. Sie verfüge über helle, freundliche Zimmer und schöne Gemeinschaftsräume.

50 Pflegeplätze und 26 Senioren-Service-Wohnungen stehen in der Einrichtung zur Verfügung. Zehn Personen sind bereits eingezogen. Heimleiterin Sonya El Hariri begrüßte die Bewohner noch einmal offiziell und dankte ihrem Team mit Blumen. „Ich habe ein erstklassiges Team um mich“, schwärmte die 41-Jährige. Gemeinsam werde man den Alltag der Bewohner gestalten und ihren Bedürfnissen nachkommen.

Auch Pastor Henoch freute sich für die Beteiligten, „dass es nun endlich losgeht“. Nun werde das Haus mit Leben gefüllt. Er wünsche allen eine gute Gemeinschaft. Diesen Wunsch äußerte auch avendi-Geschäftsführer Patrick Weiß: „So soll aus diesem Haus ein schönes, neues zu Hause werden“, sagte er an die ersten Bewohner gewandt.

Am Nachmittag sind alle interessierten Bürger eingeladen, sich beim Tag der offenen Tür über die Einrichtung zu informieren. Sonya El Hariri und ihr Team stehen für Fragen zur Verfügung. „Auch für das leibliche Wohl und ein kleines Rahmenprogramm ist gesorgt“, kündigt die Heimleitung an. Für jüngere Gäste wird es ein Spielzimmer und Kinderschminken geben.

 

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

 

Teilen und posten